• © Fred Froese/iStockphoto.com

  • © laflor/iStockphoto.com

  • © AOK-Medienservice

  • © Ridofranz/iStockphoto.com

  • © laflor/iStockphoto.com

... im Landkreis Berchtesgadener Land

Laut einem demografischen Bericht wird bereits Mitte der 2020er-Jahre mehr als jeder dritte Einwohner im Landkreis Berchtesgadener Land älter sein als 60 Jahre. Damit wird die Notwendigkeit deutlich, dieser Entwicklung aktiv zu begegnen und erforderliche Weichenstellungen frühzeitig vorzunehmen. Besonders wichtig ist es dabei, die Bedürfnisse und Wünsche der älteren Generation zu berücksichtigen.

Für das Berchtesgadener Land wurde 2010 ein Seniorenpolitisches Gesamtkonzept erstellt. Im Hinblick auf die im Seniorenpolitischen Gesamtkonzept enthaltenen Maßnahmeempfehlungen sind in den letzten Jahren zahlreiche neue Projekte entstanden, wie die Seniorengemeinschaft BGL-Süd e. V. und der Generationenbund BGL e. V., die "Ehrenamtliche Wohnberatung Berchtesgadener Land", neue Angebote zur Unterstützung pflegender Angehöriger, Beratungsangebote in den Gemeinden, das Projekt "Bildungsangebote für Menschen in der zweiten Lebenshälfte" sowie Möglichkeiten zu ehrenamtlichem Engagement über die Freiwilligenagentur Berchtesgadener Land.

Ziel ist es, die Lebensbedingungen für Senioren, aber auch für Menschen mit Behinderung im Landkreis so zu gestalten, dass sie deren Bedürfnissen und Wünschen entsprechen. Insbesondere soll dem Grundsatz "ambulant vor stationär" Rechnung getragen und der immer älter werdenden Bevölkerung möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht werden.

Das Seniorenpolitische Gesamtkonzept können Sie einsehen und als PDF herunterladen:

www.lra-bgl.de > Jugend, Familie & Soziales > Seniorenbeauftragte

Stark für die Senioren im Landkreis

Eine wichtige Rolle bei der Verwirklichung der Ziele des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes spielen die Seniorenvertretungen beim Landkreis und seinen Kommunen und die entsprechenden Vertretungen der Menschen mit Behinderungen.

Die Seniorenbeauftragte des Landkreises Berchtesgadener Land

Aufgaben:

  • Wahrnehmung der Interessen älterer Menschen, besonders im Hinblick auf deren Lebenssituation im Landkreis
  • Information der Öffentlichkeit über seniorenspezifische Fragen
  • Förderung der Zusammenarbeit der für die Belange älterer Menschen zuständigen Stellen
  • Anlauf- und Beratungsstelle für allgemeine Anliegen älterer Bürger auf Landkreisebene
  • Verfolgen der Ziele des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes des Landkreises

Seniorenbeauftragte des Landkreises

Barbara Müller
08651 773862
E-Mail senden

Seniorenvertretungen und Seniorenbeiräte bei den Kommunen des Landkreises

Aufgaben:

  • Beratung und Hilfe beim Kontakt mit Behörden und beim Ausfüllen und Einreichen von Anträgen
  • Vermittlung bei Fragen zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung
  • Rat und Hilfe bei der Lösung unterschiedlichster Alltagsprobleme
  • Vermittlung von professionellen Hilfen der sozialen Einrichtungen und Dienste
  • Vermittlung von Nachbarschaftshilfe
  • Vermittlung von Angeboten zur Freizeitgestaltung wie Seniorennachmittage, Seniorengymnastik oder Ausflüge

Ihre Ansprechpartner vor Ort:

A

Ainring

Ludwig Wetzelsberger

Kontakt über das Rathaus

Anger

Günter Wolf

Kontakt über das Rathaus

B

Bad Reichenhall

Vera Kaniber

Kontakt über das Rathaus

Bayerisch Gmain

Ingeborg Hartmann

Kontakt über das Rathaus

Berchtesgaden

Elisabeth Homberg

Rathaus: 08652 600649
Kontakt über das Rathaus

Bischofswiesen

Matthias Irlinger

Kontakt über das Rathaus

Bischofswiesen (weitere Kontaktmöglichkeit)

Annelie Zucker

Kontakt über das Rathaus

F

Freilassing

Margitta Popp

Kontakt über das Rathaus

L

Laufen

Wilhelm Winkler

Kontakt über das Rathaus

M

Marktschellenberg

Heidi Rußegger

Kontakt über das Rathaus

P

Piding

Heinz Bender

Kontakt über das Rathaus

R

Ramsau

Michael Brandt

Kontakt über das Rathaus

Ramsau (weitere Kontaktmöglichkeit)

Ines Palzer

Kontakt über das Rathaus

S

Saaldorf-Surheim

Dr. Klaus Koch

Kontakt über das Rathaus

Schneizlreuth

Norbert Schnebinger

Kontakt über das Rathaus

Schönau am Königssee

Rita Cebulla

Kontakt über das Rathaus

Schönau am Königssee (weitere Kontaktmöglichkeit)

Lieselotte Jäger

Kontakt über das Rathaus

T

Teisendorf

Sissy Lang

Kontakt über das Rathaus

Die Seniorenbeauftragten der Kommunen arbeiten meist ehrenamtlich und freuen sich über tatkräftige Unterstützung. Wenn Sie in der Seniorenarbeit mitwirken möchten, nehmen Sie doch Kontakt auf!

Regelmäßige Sprechstunden in den Kommunen

In vielen Gemeinden werden für ältere Menschen und ihre Angehörigen regelmäßige Sprechstunden angeboten. Wenn Sie sich informieren möchten oder Hilfe und Unterstützung benötigen, nutzen Sie dieses persönliche Beratungsangebot. Die Beratung erfolgt ehrenamtlich und ist kostenlos.

Anger

08656 9894490
E-Mail senden

Bad Reichenhall

Seniorenbeirätin Ingrid Vollert
E-Mail senden

Kontakt über das Rathaus

Bayerisch Gmain

Seniorenbeauftragte Ingeborg Hartmann

Kontakt über das Rathaus

Berchtesgaden

Seniorenbeauftragte Elisabeth Homberg

Kontakt über das Rathaus

Bischofswiesen

Seniorenbeauftragte Annelie Zucker

Kontakt über das Rathaus

Freilassing

Kontakt über das Rathaus

Schönau am Königssee

Seniorenbeauftragte Rita Cebulla

Kontakt über das Rathaus

Die genauen Termine der Sprechstunden können Sie bei der jeweiligen Kommune bzw. unter den genannten Kontaktdaten erfragen.